Geschäftsräume für Optik und Hörgeräteakustik

Durch die Entstehung einer neuen Erschließungsstraße mit öffentlichen Stellplatzflächen parallel zur derzeitigen Hauptgeschäftsstraße bestand die Möglichkeit die bereits vorhandene Geschäftsnutzung zu erweitern und einen Zugang vom neuen Parkplatz zu schaffen. Gleichzeitig konnte dem zusätzlichen Raumbedarf, sowie dem erweiterten Dienstleistungsangebot räumlich Rechnung getragen werden.

Um einen Innenhof arrondiert, entstand zur neu geschaffenen Erschließungsstraße ein eingeschossiger kubischer Anbau. Der Anbau beinhaltet zusätzliche Funktionsräume des Optikergeschäfts, sowie Raum für die Hörgeräteakustik. Weiter werden hier bislang fehlende Büro- und Nebenräume geschaffen. Der Kunde gelangt vom Parkplatz über eine Passage in den Innenhof. Anbau und Bestand werden durch einen verglasten Gang miteinander verbunden. Der verglaste Verbindungsraum bildet den zweiten Zugang zu den Geschäftsräumen.

Durch die Einfügung des Innenhofes konnten trotz der großen Bautiefe helle, freundliche und gut zonierte Innenräume geschaffen werden. Der Kunde bekommt eine klare Orientierung durch eine nicht unterbrochene Sichtverbindung zwischen den unterschiedlichen Raumgruppen. Unterstützt wird dieser Gesamteindruck durch die geschwungene Bruchsteinwand, die den Weg des Kunden begleitet.